TV Häver will vordere Platzierung in der Kreisliga A bestätigen

1. Herren TV Häver Handball 2017/18

Handball: In einer durch die Bezirksliga-Absteiger stärker gewordenen Spielklasse strebt die eingespielte Mannschaft erneut Rang vier an



Kirchlengern. Lange Zeit saßen die Handballer des TV Häver in der vergangenen Saison im absoluten Keller der Kreisliga A fest. Erst ein energischer Zwischenspurt in der Rückserie katapultierte das Team von Spielertrainer Marcel Flechtner von Platz 14 auf fünf. Doch es hatte paradoxer Weise den Klassenerhalt noch nicht sicher. Zwei oder drei Punkte trennten den TV Häver immer noch vom ersten Abstiegsplatz. Erst die gewonnenen drei letzten Spiele sicherten die Klasse und Platz vier mit einem positiven Punktekonto von 23:21.

Diesen Rang möchte Trainer Marcel Flechtner in der neuen Saison 2017/2018 wieder einspielen. Er weiß aber, dass die Kreisliga A durch die beiden Bezirksliga-Absteiger TuS Spenge III und TuS 97 Bielefeld/Jöllenbeck III an Qualität gewonnen hat, also stärker als im Vorjahr einzuschätzen ist.

Doch der TV Häver hat an Selbstbewusstsein gewonnen; er ist längst eingespielt, weil der Kader im breiten Kern unverändert geblieben ist. Es wurden keine Abgänge vermeldet. Hinzu gekommen sind Abwehrspezialist Umman Kurt und der A-Jugendliche Mika Dankert. Flechtner: „Die Vorbereitung ist ziemlich gut verlaufen. Jetzt steht der Feinschliff an." Sorgen bereiten dem TVH-Trainer nur die angeschlagenen Heino Otto und Henning Ottensmeier. Letzterer ist immer noch Dreh- und Angelpunkt im Spiel des A-Ligisten. Vielleicht kann Routinier Umman Kurt im linken Rückraum ersatzweise Akzente setzten.

Gleich im ersten Saisonspiel trifft der TV Häver am Sonntag, 10. September, auf den TuS Spenge III, der sicherlich darauf aus sein wird, den Betriebsunfall Abstieg sofort zu korrigieren. „Das Auftaktspiel bei diesem starken Gegner könnte eine frühe Standortbestimmung für uns sein", schließt Trainer Marcel Flechtner.



TV Häver in der Saison 2017/18

Abgänge: Keine.

Zugänge: Umman Kurt (SG Bünde-Dünne II), Mika Dankert (eigene A-Jugend).

Kader ohne Zugänge: Stefan Kukuric, Jannik Lotz, Florian Quost; Philipp Tödtmann, Christoph Sawatzki, Henning Ottensmeier, Lukas Fabri, Frederik Otto, Jonas Stallmann, David Becker, Lukas Westermeier, Daniel Arning, Karsten Talke, Johannes Orendi, Jan Heuser, Marcel Flechtner.

Trainer: Marcel Flechtner (im zweiten Jahr); Mannschaftsverantwortlicher und Co-Trainer: Marco Sell.

Betreuer und Zeitnehmer: Eckhard Stallmann.

Saisonziel: Platz vier wiederholen.

Favoriten: TuS Spenge III, TuS 97 Bielefeld/Jöllenbeck III, TG Schildesche.

Copyright © Neue Westfälische 2017