1. Herren - Ein Sieg zum Frühstück

Am vergangenen Sonntagmorgen war die Erste in Stieghorst bei TuRa Bielefeld zu Gast. Hier sind die Artikel der Lokalzeitungen
 
TuRa Bielefeld - TV Häver 29:32 (11:14).
Zwei Punkte zum Frühstück: Die Häveraner mussten bereits um 11 Uhr in Bielefeld antreten. Zeit für ein gemeinsames Frühstück beim Teambetreuer war vorher dennoch – als Nachtisch gab es dann den Sieg bei TuRa. »Und dennoch hat sich mein Team – trotz des Kaffees am Morgen – nicht so wach präsentiert, wie ich es mir erhofft hatte«, sagte Trainer Pascal Vette. Bis zum 3:3 war Häver dran, dann gerieten die Gäste mit 4:6 und 5:8 in Rückstand. Dann hatte sich Häver die Müdigkeit aus den Knochen gespielt und glich beim 10:10 aus. Noch einmal hieß es 10:11, dann bedeuteten vier Tore in Folge ein 14:11 zur Pause für Häver. Direkt nach dem Wechsel legte der TV das 16:11 nach. Nur zweimal wurde es beim 18:16 und 21:19 (42.) noch einmal eng, ehe sich Häver auf 27:20 und 28:21 absetzte. Am Ende blieben nur drei Treffer vom Vorsprung übrig. Auch deshalb, weil Vette durchwechselte. »Wir haben die Zügel schleifen lassen. Der Sieg fällt etwas zu knapp aus«, sagte Vette.
TV Häver:Sell, Brümmelhörster – Wehmeier (2), Schwarze (2), Moning (7), J. Stallmann, Heuser (3), Meyer, Tienemann, Ottensmeier (6/2), Sawatzki (4), Steube (3), Oepping (5), T. Stallmann.
 
(Bünder Zeitung, 4.2.2014)
 
 
TuRa 06 Bielefeld - TV Häver 29:32 (11:14).
Der TV Häver brauchte über 15 Minuten, um nach 5:8 mit 10:10 erstmals in Spiel zu kommen. Als dann TuRa noch einmal vorgelegte, war der Gast nicht mehr zu halten. Vier Treffer in Folge brachten den für Trainer Pascal Vette "verdienten" 14:11-Pausenstand. In Halbzeit zwei ließ Häver nichts mehr anbrennen, über 16:11 und 29:22 wurden zwei wichtige Punkte einkassiert. "Eigentlich hätten wir höher gewinnen müssen", meinte Vette noch.
TV Häver: Sell, Brümmelhörster; M. Moning (7), Heuser (3), Ottensmeier (6/2), Sawatzki (4), T. Stallmann, Wehmeier (2), Tienemann, Steube (3), Oepping (5).
 
(NW, 4.2.2014)